Medienportal@mabb – Praxis I

Media
Wednesday, May 7, 2014 - 11:15 to 12:15
MIZ
Beginner
German
Workshop

Tags: 

Short thesis: 

Informiert sein – ohne Login, ohne Limit, kostenlos! Das ist das Motto des Medienportals, ein Projekt der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb). Die Technologie des Projekts wird in einem Workshop auf der re:publica dem technikinteressierten Publikum nähergebracht.

Description: 

Das Medienportal ist exklusiv über die 100 Hotspots der PUBLIC-WIFI-Infrastruktur erreichbar (www.publicwifi.de) – ein Kooperationsprojekt der mabb mit Kabel Deutschland. Im öffentlichen Raum in Berlin und Potsdam wird den NutzerInnen so täglich ein 30-minütiger und kostenfreier Internetzugang ermöglicht. Die Inhalte des Medienportals sind sogar unbegrenzt abrufbar: NutzerInnen können ohne Limit regionales Radio hören, lokale News lesen sowie aktuelle Nachrichten schauen. Weitere Informationen zum Medienportal finden Sie hier.

Das Medienportal verfolgt einen (er)forschenden Ansatz: Beim Zugriff auf das Portal kann der Nutzer die verschiedenen journalistischen Beiträge über einen mobilen, technologieneutralen Web-Auftritt abrufen. Damit bietet das Medienportal einen zusätzlichen Verbreitungsweg für professionelle MedienmacherInnen sowie eine verbraucherfreundliche Möglichkeit der mobilen Nutzung von datenintensiven Medienangeboten.

Hinter dem Medienportal liegt ein komplexes System zur Aggregation von Text, Bild, Audio und Video. Die technischen Grundlagen dieses legalen „media hacking“ werden auf der re:publica im MIZ_innovationspace im Rahmen eines Workshops vorgestellt. Mit dabei sind Kristian Müller und Petros Theocharous vom Berliner Start-Up mixd.tv, das die Programmierung des Medienportals übernommen hat.

Alle technikaffinen BesucherInnen sind herzlich eingeladen, sich selbst einen Eindruck von der Technologie des Medienportals zu machen.

Über den MIZ_innovationspace:

Der MIZ_innovationspace bei der diesjährigen re:publica ist ein Ort, um kritische und konstruktive Kultur zu erleben. Es geht um die reflektierte Betrachtung von Stärken und Schwächen, gescheiterten Ansätzen und verbesserten Lösungen nach dem Motto WHAT WE LEARNT. Nicht Meckern. Besser machen. Das Programm lässt deshalb keinen Platz für selbstdarstellende Werbeveranstaltungen oder langatmige Panels. Statt passiver Berieselung gilt aktive Mitgestaltung: Das gesamte Programm sowie der räumliche Aufbau sind eine persönliche Einladung an das Publikum, alle Programmelemente selbst mitzugestalten.

Add to My Calendar