Podcast Calling - Mischt mit beim Sendezentrum!

Ihr kennt vielleicht das alte Sprichwort: „Wie man in den Wald hineinruft,  so schallt es heraus.“ Aber wie klingt das eigentlich, was da akustisch so aus dem re:publica-Mischwald zurückkommt? Die Antwort kommt aus dem Sendezentrum, das uns wieder drei Tage signalverstärkend begleiten wird.

Ins Leben gerufen wurde Das Sendezentrum zur re:publica  2013. Tim Pritlove (Metaebene) und die beiden Wikigeeks Claudia Krell und Ralf Stockmann verfolgen damit die Idee, Podcasts von und über Veranstaltungen zu produzieren. Sie sollen das Eventerlebnis für alle TeilnehmerInnen bereichern und es über die gängigen Podcastempfänger zeitgleich nach Hause liefern. Und genau hier kommt ihr ins Spiel: Das Sendezentrum ist ein Ort zum Mitmachen für alle, die selbst bereits einen Podcast betreiben oder sich in dieser Hördisziplin versuchen möchten. Im geräumigen Podcast-Loft und mit der extra dafür aufgebauten  Produktionsinfrastruktur heißt es: Hinsetzen, Headset auf, loslegen! Macht das Sendezentrum zum Forum für eure Ideen und Inhalte, die ihr nicht nur mit bis zu 60 Live-ZuhörerInnen vor Ort teilt sondern parallel in die Welt hinaus schickt.   

PodcasterInnen können sich für die ersten beiden Tage bereits jetzt Programm-Slots reservieren. Nutzt dafür einfach den Belegungsplan. Und seid fix. 

Wie schon im vergangenen Jahr wird im Sendezentrum Die Sondersendung produziert. Das  Podcast-Magazin mit wechselnder Moderationsrunde liefert an den  re:publica-Tagen von 18 bis 20 Uhr Tageszusammenfassungen vom Geschehen, Berichte und Interviews mit Gästen, TeilnehmerInnen und  VeranstalterInnen. Aufgezeichnet wird auch hier live vor Publikum. HörerInnen können sich also vor Ort im Loft einfinden oder in gewohnter Podcast-Manier den Stream verfolgen. Auch dabei könnt ihr mitmachen und die Redaktion unterstützen. Ob als MitschreiberIn bei den Shownotes, Scout für die Gäste oder schon im  Vorfeld helfend bei der Recherche. Hinweise auf besonders spannende  Themen sind ebenfalls erwünscht. So können die Sondersendungs-Macher die allabendliche Gala optimal gestalten. 

 

Foto: Das Sendezentrum

Tags: