#rp14 speaker: Anatol Stefanowitsch – Sprachpolizeiliche Ermittlungen

Das Internet ist überwiegend ein Textmedium und Sprache folglich ein wichtiger Teil. Kein Wunder also, dass die Diskussion über Sprache im Internet besonders intensiv und mitunter konfliktreich geführt wird.

Anatol Stefanowitsch beschäftigt sich privat und beruflich mit Sprache und Sprachen. Er ist Professor für Sprachwissenschaften an der FU Berlin und schreibt auf dem Sprachlog, einem gemeinsam mit zwei weiteren/anderen Linguistinnen betriebenen Blog, vor allem über Sprachentwicklung und die Debatten um Sprachpurismus und diskriminierende Sprache.  
Stefanowitsch argumentiert für einen bewussteren Umgang mit Sprache und geht mit wissenschaftlichen Fakten und viel Humor gegen alle vor, die den Diskurs über Sprachreglungen mit Empörung und „gefühlten“ Fakten beherrschen möchten.

Auf der re:publica möchte er unter dem Titel „Sprachpolizeiliche Ermittlungen“ eine realistischere Grundlage für diese Diskussionen bieten. Zu verstehen wie Sprache funktioniert und welche Macht sie hat (oder eben nicht), ist dafür zwingend notwendig.