#rp14 speaker: Jürgen Mayer H. - Could Should Would - Urbane Zukunft & digitale Möglichkeitsräume

Architektur ist das Fundament privater und öffentlicher Lebensräume. Doch was muss urbane Architektur in Zukunft leisten? Oder besser: Was kann sie in Zukunft leisten? Welche Rolle spielen interaktive Medien und responsive Materialien künftig bei der Produktion von Raum? Was bedeutet Big Data für den architektonischen Fortschritt? Unter dem Motto „Could Should Would - Urbane Zukunft und digitale Möglichkeitsräume“ stellt euch Jürgen Mayer H. auf der rp14 seine spannenden Ideen, Erkenntnisse und Insights zu diesem außergewöhnlichen Thema vor.

Für alle, die ihn noch nicht kennen: Jürgen Mayer H. zählt zu den erfolgreichsten Architekten Deutschlands. Die von ihm gegründete Firma arbeitet an den Schnittstellen von visionärer Architektur, Kommunikationsdesign und Neuen Technologien. Das reicht meist von der Planung und Realisierung von Installationen, über städtebauliche Entwürfe, bis hin zur multidisziplinären Raumforschung im Verhältnis von Körper, Natur und Technologie. Mayer doziert an namhaften Universitäten – seine Arbeiten wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter internationale Schwergewichte wie der Mies van der Rohe Preis 2003 oder der Audi Urban Future Award 2010. Einige seiner Projekte sind sogar in den Sammlungen des MoMA New York und San Francisco sowie vielen Privatsammlungen vertreten.

In seinem exklusiven, von Microsoft Surface präsentierten Vortrag geht es vor allem darum, zukunftsgerichtete Möglichkeiten raumgestaltender Ideen unter Einbezug von digitaler Vernetzung aufzuzeigen. Oder anders gesagt: Progressive Kreationen im Spannungsfeld zwischen digitalem Dschungel und urbanen Lebensraum, die wiederum Brücken zu anderen gestaltenden Bereichen und Branchen schlagen.

Wer diesen visionären Einblick in die Gestaltungsarchitektur der Zukunft nicht verpassen will, sollte sich am besten noch heute dafür bewerben. Denn aufgrund des Workshop-Charakters und eines besonders ausgestatteten Raumes ist die Zahl der Teilnehmer begrenzt und eine Voranmeldung extrem sinnvoll, um sich einen Platz zu sichern.

Schnell bis zum 30.04. eine E-Mail mit vollständigem Namen an MadeOnASurface [at] outlook.com senden und mit ein bisschen Glück dabei sein.

 

*Mit Versenden meiner Anmeldedaten per E-Mail willige ich in die Speicherung meiner Daten durch die Microsoft Corporation in den USA, der Microsoft Deutschland GmbH sowie anderen Microsoft Niederlassungen weltweit ein. Die angegebenen Daten dienen einzig der Workshop-Platzvergabe und werden nur für eine einmalige Rückantwort verwendet; sie werden nicht zu Werbezwecken genutzt oder an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Detaillierte Informationen unter http://msft.it/REP-Datenschutz

Foto: Jürgen Mayer H.

Tags: