Science Hack Day - Impressionen

Der Science Hack Day startete mit fünf inspirierenden Lightning Talks. In Kurzpräsentationen wurden zum einen ganz konkrete Projekte, wie die "Spit Lamp" vom letzten Science Hack Day Berlin oder ein digitales Kunstprojekt vom Digital Art Kollektiv Elektropastete vorgestellt. Zum anderen wurden aber auch konkrete Ressourcen, z.B. experimentelle Wikidata Tools und innovative Herangehensweisen für Hacks, wie Biomimicry und Biotinkering, präsentiert.

Auf diesen inspirierenden Auftakt folgten 14 Projektpitches durch die Science Hack Day TeilnehmerInnen. Darunter befanden sich zum Beispiel Handschuhe, die eine Tastatur in sich tragen und diese damit ersetzen und ein sich durch elektromagnetische Induktion selbstladender Quatrocopter. Weitere Ideen werden im Hackpad gesammelt.

Ihren Vorlieben und der eignen Expertise folgend, formierten sich die Teams, um an ihren Hacks zu arbeiten. Je nach dem, ob für ein Projekt ProgrammiererInnen, DesignerInnen oder beispielsweise BiologInnen gebraucht werden, fanden sich die TeilnehmerInnen zusammen.

In diesen Arbeitsgruppen werden die Science HackerInnen den gesamten Samstag (wer möchte, kann natürlich auch die ganze Nacht hindurch hacken) bis Sonntag Nachmittag um 15 Uhr basteln. Anschließend werden die fertigen Projekte und Prototypen um 16 Uhr präsentiert. 

 

Das Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft
Die digitale Gesellschaft ist eine Gesellschaft im Umbruch. Digitale Technologien durchdringen unseren Alltag und bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Das Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung diese Entwicklung mit neuen Lösungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution.
www.digital-ist.de

Fotos: Gregor Fischer

Tags: