Ein Toast auf unsere Medienpartner (1)

Ihr kennt das. Da plant ihr monatelang einen mehrtägigen, internationalen Event mit hunderten individuellen Programmpunkten, mehreren tausend BesucherInnen und wollt, dass die Welt von euren Plänen erfährt. Mit der richtigen Unterstützung kein Problem. Wir haben unsere Medienpartner daher gefragt, was sie 2014 bewegt und warum wir so gut zusammenpassen.

Blätter für deutsche und internationale Politik

What do we have in common?  

Die »Blätter« verstehen sich wie die re:publica als Ort des Austauschs und der Debatte. Monat für Monat diskutieren und kommentieren wir, auf Papier wie im Digitalen, die großen Themen unserer Zeit – abseits des Mainstreams.

Du, ihr & INTO THE WILD. Was ist euer persönliches INTO THE WILD Erlebnis 2014?

Angesichts der Landnahme durch Geheimdienste und "Walled Gardens" wie Facebook, Google und Co. gehen die wilden, ungezähmten und offenen Kommunikationsräume verloren. "Into the wild" verstehen wir somit als Aufforderung, diese Räume wieder zurückzuerobern – und zu schützen.

Brand Eins

Was ist euer Highlight aus dem diesjährigen #rp14 Programm?

The digital money revolution natürlich, und auch Into the Kiez und Crowdfunding.

What do we have in common?

Die große Vielfalt - und die Bereitschaft, in jede Ecke zu schauen

deutsche startups

What do we have in common?

Unser Leser sind Gründer und Menschen, die sich für Neues auf Deutschland interessieren.

Du, ihr & INTO THE WILD. Was ist euer persönliches INTO THE WILD Erlebnis 2014?

Das Leben ist wild, wenn die kleine Tochter das Smartphone an und aus schaltet

DMW (Digital Media Women)

What do we have in common? Wo seht ihr und euer Zielgruppe die größte Gemeinsamkeit mit der re:publica?

We are enthusiastic about all things digital and sharing our knowledge, so of course the like minded folks at re:publica make it one of the most important meeting spots.

Du, ihr & INTO THE WILD. Was ist euer persönliches INTO THE WILD Erlebnis 2014?

Our DMW organizers' summit in June will probably be our wildest, most productive experience: 2 days, 30 women, tons of ideas for the network’s future.

Journalist.de

What do we have in common?

Auch wir suchen die Antwort auf die Frage: Wie sieht er aus, der Journalismus des 21. Jahrhunderts?

Was ist euer Highlight aus dem diesjährigen #rp14 Programm?

Der rp14 Schedule – Seit heute online! - Must see: 15 journalistic start-ups you need to know. Wir sind gespannt.

Radio Eins

What do we have in common?

Wir bewegen Menschen, wir unterhalten nicht nur unreflektiert, wir regen zum selber Denken an.  

Du, ihr & INTO THE WILD. Was ist euer persönliches INTO THE WILD Erlebnis 2014?

Menschen zu sehen und zu hören, die sich gegen allen Widerstand in die Wildnis des Internets begeben, um Erfahrungen und Informationen zu teilen. Menschen die trotz staatlicher Intervention tweeten, die überall auf der Welt von den Zuständen und Entwicklungen berichten und sich nicht den Mund verbieten lassen. Außerdem natürlich die letzten Updates der DayZ Alpha, die uns noch tiefer INTO THE WILD blicken lassen, nicht nur in die weitläufigen Wälder nördlich von Cherno, sondern auch in die Wildnis in den Köpfen der anderen…

taz

Was ist euer Highlight aus dem diesjährigen #rp14 Programm?

Wildes Fußballmemory (unnützes Wissen für die WM 2014)

Du, ihr & INTO THE WILD. Was ist euer persönliches INTO THE WILD Erlebnis 2014?

Neue Lesetechniken für Online-Texte wie zum Beispiel www.spritzinc.com.

Tea after Twelve

What do we have in common?

internationale, digitale Community, der interdisziplinäre Themenmix und den Hauch von kreativem Wahnsinn :-)

Du, ihr & INTO THE WILD. Was ist euer persönliches INTO THE WILD Erlebnis 2014?

Mit einem Tässchen Tee into the wild: Im Mai starten wir mit unserem neuen Onlinemagazin Tea after Twelve in neue digitale Sphären - definitiv unser persönliches Highlight 2014. Seid dabei!

Voice Republic

What do we have in common?

Miteinander diskutieren - Aktualitäten reflektieren - Zukunft verhandeln.

Was ist euer Highlight aus dem diesjährigen #rp14 Programm?

Oh, viele, viele... die Vorträge der Kategorie POLITICS&SOCIETY. "Zukunft des Journalismus" von Constantin Seibt."PGP / Sextalk" mit York & Appelbaum. Lobos Rede zur „Lage der Nation“. 

Webmagazin

What do we have in common?

Gemeinsames täglich Brot ist das Jagen im digitalen Dschungel nach Strömungen & Trends, um den unbändigen Wissenshunger unserer Besucher zu stillen.

Was ist euer Highlight aus dem diesjährigen #rp14 Programm?

Für heute: Social Media & Recht // jährliches Muss für alle Blogger & Online Professionals / Für morgen: Wenn der Kühlschrank twittert // Internet of Things = next big thing!

 

Foto: cc-by-sa re:publica/Gregor Fischer