Digital Creatives – Ideologien, Mythen und Wirklichkeiten des Social Commerce

Culture
Mittwoch, 7. Mai 2014 -
18:00 bis 18:30
stage E
Beginner
Deutsch
Vortrag

Kurzthese: 

Im Netz spielt sich heute ähnlich wie auf den historischen Märkten mehr als nur Konsum ab: Akteure tauschen sich aus, vernetzen sich, lernen voneinander, teilen Wissen und Ideen. Die vielfach propagierte emanzipatorische Netzkultur, die jedoch nicht primär von kommerziellen Gedanken geleitet wird und in der traditionelle Machtstrukturen aufgebrochen werden, ist jedoch (noch) eine Utopie. Berichte von 50 ShopbetreiberInnen des zweitgrößten Anbieters für handgemachte Produkte, Vintage und Künstlerbedarf geben Auskunft über positive und kuriose Erlebnisse, Ärgernisse und Benachteiligungen.

Beschreibung: 

Im Netz spielt sich heute ähnlich wie auf den historischen Märkten mehr als nur Konsum ab. Akteure tauschen sich aus, vernetzen sich, kollaborieren, lernen voneinander, teilen Ideen und Wissen. Sie schauen sich von anderen Kreativen etwas ab und kopieren mitunter auch ihre Designs. Materielle und ideelle Werte von Produkten werden verhandelt und honoriert sowie in Frage gestellt. Prophezeiten die Autoren des vielfach diskutierten Cluetrain Manifests vor 15 Jahren eine Netzkultur, die nicht primär von kommerziellen Gedanken geleitet wird und in der traditionelle Markt- und Machtmechanismen aufgebrochen werden, so lässt sich heute nüchtern feststellen, dass diese doch (noch) eine Utopie ist. An Ideologien, Visionen und Konzepten für herrschaftsfreie, emanzipatorische Praxismodelle mangelt es eigentlich nicht, doch selbst im Social Commerce, der sich dem ‚Egalitäts-Family-Community-Diktum‘ verpflichtet fühlt, sind kapitalistische Profitstrategien, Wettbewerbskonflikte und soziokulturelle Klüfte durchaus üblich. Berichtet wird aus einem laufenden Forschungsprojekt, das sich seit zwei Jahren mit dem Markttreiben des weltweit zweitgrößten Anbieters für handgemachte Produkte, Vintage und Künstlerbedarf beschäftigt. Zu Wort kommen 50 ShopbetreiberInnen (Newcomer und Etablierte, Amateure und Professionelle) der Online-Plattform DaWanda, die uns eindrücklich in Interviews über ihre positiven Erfahrungen, kuriosen Erlebnisse sowie Ärgernisse und Benachteiligungen, Wünsche und Alltagswirklichkeiten berichtet haben.

Zu meinem Kalender hinzufügen